Home / Allgemein / Fenstersicherungen gegen Einbruch

Fenstersicherungen gegen Einbruch

Fühlen Sie sich in Ihrem Zuhause sicher? Die Berechtigung dieser Frage erübrigt sich, wenn man einen Blick auf die Einbruchsstatistik in Deutschland wirft. Während die Anzahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche sowie die Schadenshöhe seit Jahren permanent ansteigt, verzeichnet die Aufklärungsrate einen beständigen Rückgang. Ein Einbruch bedeutet nicht nur den Verlust von gestohlenen Sachen. Vielmehr noch bleibt ein ungutes und unsicheres Gefühl zurück, dass jemand in den privaten Bereich eingedrungen ist, zerstört und verwüstet hat. Betroffene müssen dieses unangenehme Gefühl erst überwinden und das vorher selbstverständliche Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden wieder lernen.

Insbesondere Wohnungen und Häuser, in denen sich tagsüber oder am Wochenende selten aufgehalten wird, gelten als gefährdet. Einbrecher wünschen sich schnelles Agieren, das kein Aufsehen erregt.

Mehr als ein Drittel aller Einbrüche in Ein- und Mehrfamilienhäuser erfolgt über leicht zugängliche Fenster oder Terrassentüren. Eine Übersicht über mögliche Fenstersicherungen finden Sie hier.

Einsteighilfen können Leitern, Garagen, Mülltonnen, oder auch Gartenmöbel sein. Gerade zu einladend ist ein angekipptes und damit bereits geöffnetes Fenster. Die häufigste Einbruchsmethode stellen das Aufhebeln des Fensters oder das Verschieben des Fensterbeschlags von außen dar. Bei gekippten Fenstern wird der Fenstergriff über den Fensterspalt in die Öffnungsstellung verschoben. Ist keine Fenstersicherung befestigt, benötigen Einbrecher kein spezielles Werkzeug, um sich Zugang in Ihr Zuhause zu verschaffen. Ein einfacher Schraubenzieher genügt hierfür.

Fenster bilden damit eine klare Schwach- und Gefahrenstelle. Ihre Funktion ist danach ausgerichtet, geöffnet zu werden. Aus diesem Grund benötigen sie besonderen Schutz. Gehören Sie zu auch zu den Mietern oder Eigentümern, die es potentiellen Einbrechern einfach machen?

Um sich vor Einbrechern zu schützen gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Neben abschreckende Videoanlagen, gibt es u.a. Alarmanlagen (inzwischen sogar mit App Zugang), Gitterstäbe und die Fenstersicherung.

Zwar sorgen Gitterstäben oder Teleskopstangen vor den Fenstern für eine Einstiegshemmung. Sie sind jedoch auch von innen sichtbar und können ein Gefühl des sich eingesperrt Fühlens vermitteln. Das Installieren von Videoanlagen und Alarmanlagen scheitert häufig bereits an der Kostenfrage. Eine wirkungsvolle Alternative bietet hingegen die Fenstersicherung.

 

Abschließbare Fenstergriffe bieten bei Standardbeschlägen gegen das Aufhebeln keinen Schutz.

Mehrfachverglasungen können zwar isolierende Wirkung haben, jedoch besteht keine Auswirkung auf die mechanische Sicherheit des Fensters.

Sichtbare und unsichtbare Fenstersicherung kann auch nachträglich eingebaut und ersetzt werden.

In den Fensterflügeln und Fensterrahmen integrierte materialschwache Standardverschlüsse und Fensterbeschläge können häufig nachträglich eingebaut werden.

Zusätzliche Verriegelungen können das Fenster auch bei Einbruchversuchen sicher geschlossen halten.

Unsere Zusammenfassung:

Es ist davon auszugehen, dass das Einbruchsrisiko in den nächsten Jahren vergleichsweise hoch bleiben wird. Mieter und Eigentümer sind dieser Gefahr jedoch nicht wehrlos ausgeliefert. Finanzielle Schäden und psychische Belastungen können vermieden werden. Durch individuell an die eigenen Sicherheitsbedürfnisse angepasste Fenstersicherung kann den Einbrechern ihr Handwerk wesentlich erschwert werden und Einbrüche gehemmt oder sogar verhindert werden. Bei der nachrüstenden Fenstersicherung sollte auf geprüfte Methoden und Materialien geachtet werden. Wichtig ist außerdem das fachgerechte Einbauen in ausreichender Anzahl. Entscheiden Sie sich bewusst für eine sichere Lösung. Damit Sie in Zukunft antworten können: Ja, zu Hause fühle ich mich sicher!

Quelle:
https://einbruchsicherung-info.de/

Check Also

automatische Tür

Automatische Türelemente in öffentlichen Bereichen

Das Öffnen und Schließen einer Türe kann je nach Bereich nicht nur sehr lästig sein, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.