persönliche Schutzausrüstung

Elektroschocker – Selbstverteidigungswaffe mit einfacher Handhabung

Elektroschocker ist der Oberbegriff für verschiedene Geräte, mit denen ein meist nicht-tödlicher Schock gegen eine angreifende Person oder ein angreifendes Tier gerichtet werden kann. Elektroschocker gibt es in Form von Handgeräten, Stabgeräten, Elektroschockpistolen, sowie als drahtlose Elektroschockpistole. Die Wirkung eines Elektroschockers erfolgt durch einen direkten Stromstoss, bei welchem die angegriffene Person einer starken Stromspannung und geringer Stromstärke ausser Gefecht gesetzt wird. Ein Stromschlag mit einem Elektroschocker führt zu einem schlagartigen Schmerz, sowie einem Zusammenzucken der Muskeln, sodass der Angreifer in der Regel zu Boden geht und keine weitere Gefahr mehr darstellt.

Ein Vorteil des Elektroschockers gegenüber Pfefferspray ist, dass es nicht bei falscher Handhabung oder schlechte Windverhältnissen gegen den Anwender gerichtet wird.
Wer über die Anschaffung eines Elektroschockers nachdenkt, sollte unbedingt darauf ahcten, dass dieser in Deutschland zugelassen ist, da der Besitz ansonsten eine Straftat darstellt. Geräte mit dem PTB-Prüfsiegel sind in Deutschland zugelassen. Elekroschocker sind für ca. 20 – 100 € erhätlich.

Kubotan – Präzise Verteidigung in Schlüsselanhängerform

Kubotan, welches auch unter dem Namen „Tactical Pen“ bekannt ist, ist eine Stosswaffe, welche meist in Schlüsselanhängerform erhätlich ist. Die meisten Kubotan bestehen aus Aluminium, Holz oder Hartgummi.
Kubotan-ähnliche Gegenstände finden in vielen Kampfsportarten wie Krav Maga oder Ju-Jutsu Anwendung. Bei richtiger Anwendung ist ein Kubtotan ein effizientes Mittel zur Abwehr von Angriffen. Das spitz zulaufende Kubotan wird eingesetzt um auf bestimmte druckempfindliche Stellen beim Angreifer zu zielen. Hierzu zählen vor allem Schultergelenk, Ellenbogen, Rippen, sowie Handgelenke. Darüber hinaus können, bei Kenntnis bestimmter Nervenpunkte, diese anvisiert werden, um den Angreifer unschädlich zu machen. Der Vorteil eines Kubotan ist, dass dieser sehr klein ist, kaum als Waffe zu erkennen ist, und bei richtiger Handhabung sehr effetktiv ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass ein sinnvoller Einsatz des Kubotan Grundwissen in Kampfsportfertigkeiten vorraussetzt. Ein Kubotan ist für ca. 20 € erhätlich.

Pfefferspray – Vertreibung von Angreifern durch Tränengas

Pfefferspray ist die Bezeichnung für ein Reizstoffgemisch, in welchem vor allem das Harzöl der Tabasco-Pflanze, welches unter dem Namen Oleoresin Capsicum bekannt, ist eingesetzt wird. Pfefferspray ist in Deutschland nur zur Abwehr aggressiver Tiere zugelassen, wobei es im Selbstverteidigungsfall zur Notwehr eingesetzt werden darf.
Das Pfefferspray ist eine Kurzdistanzwaffe, was bedeutet, dass es am effetivsten auf einer Distanz von 1- 3 m wirkt. Die Wirkungsweise ist, dass der Angreifer, sobald seine Augen in Kontakt mit dem Spray kommen, sofort ein starkes Brennen und Jucken verspürt und so ausser Gefecht gesetzt wird. Pfefferspray ist sehr handlich und nimmt nicht viel Platz in Anspruch. Deshalb ist es wohl die beliebeste Selbstverteidigingswaffe für den Privatgebrauch. Gerade Frauen fühlen sich oftmals sicherer, wenn sie ein solches Spray dabei haben. Das Pfefferspray birgt jedoch auch gewisse Nachteile, da die Anwendung beispielsweise von den Wetterverhälntissen abhängt und in einer Notfallsituation manchmal aus Nervosität in die fslche Richtung gesprüht wird. Dafür ist es schon für ca. 5 – 30 € erhältlich.

Quarzhandschuhe – Erhöhung der Schlagkraft und Schnittschutz

Quarzhanschuhe bzw. Quarzsandhandschuhe sind Handschuhe, welche die Effektivtät von Faustschlägen erhöhen sollen und zudem die Hände besser vor Schnittverletzungen und Schlägen schützen, als das bei normalen Hanschuhen der Fall ist.

Quarzhandschuhe bestehen meist grundlegend aus Leder und haben im Handrücken eine eingenähte Verstärkung aus Quarz oder Blei. Zudem kann Kevlar eingenäht sein, um besser vor Schnittverletzungen zu schützen. Quarzhandschuhe sind effektive Verteidigungswaffen, da ein Schlag mit solchen, im wahrsten Sinne des Wortes, ein ganz anderes Gewicht haben. Zudem werden die Hände effektiv vor Schlägen und Stichen geschützt. Quarzsandhandschuhe sind ab ca. 20 – 50 € erhältlich.

Reizgas – Effektiver Schutz vor Überfällen

Reizgas ist ein Oberbegriff für verschiedene Formen von Gasen, welche beim Attackierten zu starken Reizungen der Schleimhäute bzw. des Atemtraktes führen und diesen so kampfunfähig machen sollen.
In Deutschland wird Reizgas in den meisten Fällen von der Polizei eingesetzt. Es ist jedoch an und für sich frei verkäuflich und kann somit auch als Selbstverteidigungswaffe erworben werden. Reizgas ist in dafür vorgesehenen Flaschen erhältlich und wird von Privatpersonen in der Regel zur Abwehr von Überfällen eingesetzt.
Ein erhätliches Reizgas ist das oben schon beschriebene Pfeferspray. Darüber hinaus gibt es noch das so genannte CS-Gas, welches hautsächlich aus 2-Chlorbenzylidenmalonsäuredinitril besteht. Es ist zu beachten, dass CS-Gas, laut Berichten, bei einigen Menschen nicht zuverlässig wirkt. Hierzu zählen u.a. Betrunkene.
Reizgas auf Basis von Chlor ist für ca. 15 € erhältich.

Schusssichere Weste – Schutz vor Schussverletzungen

Die Schusssichere Weste, welche in Fachkreisen normalerewise „beschusshemmende Weste“ oder vom Laien einfach „Kugelsichere Weste“ genannt wird, dient zur Abschwächung eines durch eine Feuerwaffe abgegebenen Schuss.
Hierbei soll die Weste vor allem dazu dienen, den Durchschlag des Projektils durch die Weste und somit das Eindringen in den Körper des Angeschossenen, zu verhindern. Hierbei schützt die Weste den Träger im Idealfall vor einer tödlichen Verletzung. Schusssichere Westen gibt es in vier verschiedenen Schutzklassen.

Die Schutzklasse 1. (SK 1.) schützt vor Kurzwaffenmunition mit Weichkern und Rundkopf, SK 2 bietet Schutz vor Kurzwaffenmunition mit Hartkern, SK 3 schützt vor Langwaffenmunition mit Vollmantel und Weichmantel (oder teilmantel). Die SK 4 bietet Schutz vor Langwaffenmunition mit Vollmantel und Hartkern.
Darüber hinaus werden die schusssicheren Westen in die Kategorien Hartballistik, Weichballistik, Stichschutz, Schlagschutz, sowie einer Kombination aller möglichen Einschuss- bzw. Einschlagformen, eingeteilt.
Schusshemmende Westen bieten ein Höchstmaß an Sicherheit in lebensbedrohlichen Situationen, sind jedoch nicht ganz billig. Kugelsichere Westen sind je nach Sicherheitsstufe und Qualität von 200 – 1000 € erhätlich.

Stichschutz-Weste – Schutz vor Stichverletzungen

Stichschutzwesten sind Westen, welche der Vorbeugung von Schnittverletzungen dienen. Sie sollen, wie die schusssichere Weste den Träger vor einer schweren bis tödlichen Verletzung schützen. Meist bestehen Stichschutzwesten aus einem stabilen Stoff, in welchen Platten eingenäht sind, welche Einschnitte in die Haut verhindern. Solche Westen sind für 100 – 300 € erhältlich.

Taschenlampen – Erhöhtes Sicherheitsgefühl in der Dunkelheit

Taschenlampen sind im Normalfall Leuchten, welche funktioieren, ohne an das Stromnetz angeschlossen zu sein. Die meisten Taschenlampen werden in Form von Batterien oder Akkus betrieben. Es gibt Taschenlampen, welche mit Glühbirnen betrieben werden und andere, welche LED´s als Leuchtmittel verwenden.
Taschenlampen können in manchen Situationen das Sicherheitsgefühl enorm erhöhen. Dies kann zum Beispiel beim Durchqueren eines Parks in der Dunkelheit oder bei einem Stromausfall der Fall sein.
Taschenlampen gibt es in unterschiedlichsten Qualitäten. Es gibt Taschenlampen, welche fü 1 € erhätllich sind, wobei diese oft schnell ihren Geist aufgeben. Wenn Taschenlampen aus Sicherheitsaspekten getragen werden, sollte besser zu einem stabilen Modell gegriffen werden. Gute Taschenlampen sind für ca. 25 – 50 € erhältlich.